Demo gegen die Covid-Maßnahmen in Stralsund am 02.11.2020

Veröffentlicht in: Covid19, Stralsund | 0

Es war die erste Demo nach dem von Frau Merkel verhängten Teillockdown.

Wer nun glaubte, es werden weniger Teilnehmer, der irrte.

Waren es bei der montäglichen Demonstration im Durchschnitt ca. 40 bis 50 Menschen, die den Weg auf den Alten Markt fanden, so waren es am 02.11. dreimal so viele.

Transparente, Plakate, der Covid-Sarg mit Pestmasken waren Teil des Unmuts gegen die willkürlichen und fern der Logik erlassenen Maßnahmen der Bundeskanzlerin.

Leider durfte der geplante Demonstrationszug vom Alten Markt zum Neuen Markt nur mit der kurzfristigen Auflage „alle müssen Maske tragen“ stattfinden. Nur wenige Demonstranten hatten Masken dabei und so wurde nach einer Abstimmung beschlossen, die Versammlung vorzeitig zu beenden. Übrigens, das erste Mal seit Beginn der Montagsdemos.

So gingen die Demonstranten auseinander und suchten ihre Autos auf dem Neuen Markt.

Schön, dass auch die Deutsche Fahne wieder hochgehalten wurde. Dass bringt uns auf die Idee, wie die Umsetzung einer Maskenpflicht effektiver umgesetzt werden kann:

  • Masken in schwarz-rot-gold
  • Masken mit lustigen Sprüchen
  • Masken mit bissigen Sprüchen
  • Masken mit lustigen Karikaturen usw.

Vieles war also anders am letzten Montag, viel Premieren, am 09.11.2020 um 19:00 Uhr geht es weiter!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.