Buchempfehlung: Götz Kubitschek – Nassehi, ich und Leggewie. Zwei Briefwechsel

Veröffentlicht in: Buchempfehlungen | 0

Wenn der Antaiosverlag seine wohl einmalige „Kaplaken“-Reihe fortsetzt, stehen die neurechten Leser Schlange, um an den anregenden geistigen Ergüssen aus Deutschlands wohl umstrittensten Rittergut teilzuhaben. Neugierig haben wir uns gern eingereiht und uns „Nassehi, ich und Leggewie. Zwei Briefwechsel“ vom … Weiter

Die moderne Frau – zwischen Feminismus und Tradition

Veröffentlicht in: Gastbeitrag, Metapolitik, Zeitgeschehen | 0

Was beschäftigt insbesondere junge Frauen heutzutage?Wer sich feministische Debatten in Politik und Medien anschaut, denkt alsbald die Hauptprobleme der modernen Frau wären Dinge wie die Frauenquote in großen Unternehmen, Catcalling, die Luxussteuer auf Menstruationsartikel oder die Genderpaygap. Selbsternannte Feministen regieren … Weiter

Aktionstag in Stralsund am 19.06.2021

Veröffentlicht in: Covid19, Stralsund | 0

Werden die Coronamaßnahmen der Regierung jemals enden? Werden wir vom Masketragen befreit? Werden die Kinder entgegen des Expertenrates durchgeimpft? Die Maßnahmen werden erst beendet, wenn das Volk sagt:  „Schluss aus vorbei, wir machen da nicht mehr mit!“ Deshalb – Am … Weiter

Buchbesprechung: Benedikt Kaiser – Solidarischer Patriotismus. Die soziale Frage von rechts.

Benedikt Kaisers „Solidarischer Patriotismus“ war nach seinem Erscheinen 2020 in neurechten Kreisen in aller Munde. Er wurde vielfach rezipiert – etwa im Lesekreis des Konflikt-Magazins – und wird von einer Vielzahl an Patrioten als Antwort auf wirtschaftspolitische Fragen von rechts … Weiter

Prinzip „Betreuung“ Teil 1 – Von der Volksbildung zum Hofstaat

Veröffentlicht in: Metapolitik, Theorie, Zeitgeschehen | 0

Das einstige Land bekannter Naturwissenschaftler und Ingenieure gibt es ebenso wie das vormalige Buch- und Leseland nur noch als Restbestand hochqualifizierter Eliten, kaummehr aber im Sinne einer breiten „Volksbildung“. Bilanz der bundesdeutschen Schulen zu Beginn des 21. Jahrhunderts: Zwanzig Prozent … Weiter