Buchempfehlung: Markus Krall – Freiheit oder Untergang. Warum Deutschland jetzt vor der Entscheidung steht.

Veröffentlicht in: Buchempfehlungen, Metapolitik | 0

Markus Krall gehört zu den wohl umstrittensten Figuren im vorpolitischen Raum der BRD. Im links-liberalen Milieu verkörpert er ob seiner marktwirtschaftlichen und freiheitlichen Forderungen wie wohl kaum ein Zweiter den ideologischen Gegner. Soziologie-Koryphähe Andreas Kemper bezeichnete ihn im Qualitätsblatt „Neues … Weiter

Buchempfehlung: Markus Krall – Die bürgerliche Revolution. Wie wir unsere Freiheit und unsere Werte erhalten.

Veröffentlicht in: Buchempfehlungen | 0

Markus Krall gehört zu den wohl exponiertesten Persönlichkeiten des Widerstandsmilieus. Seine Vorträge beispielsweise bei Tichys Einblick, Compact, der Jungen Freiheit oder der AfD erreichen regelmäßig hohe sechsstellige Aufrufzahlen. Im Fokus stehen dabei meist wirtschaftliche Themen, aber auch solche zur aktuellen … Weiter

Widerstand vernetzt sich – Libertäre Initiative Rostock

Veröffentlicht in: Widerstand vernetzt sich | 0

Die Gegenkultur setzt sich aus einem breiten Spektrum von Ideologien, Ansätzen und Projekten zusammen. Eine weniger präsente Strömung darunter sind die Libertären, die den korrumpierten Staat radikal auf seine Grundfunktionen wie Rechtssicherheit und Schutz der Bürger zurechtstutzen wollen und stattdessen … Weiter

Menschen sind sozial, soziale Politik ist sozialistisch – Teil 3

Veröffentlicht in: Theorie | 0

Woher kommt der Staatsglaube? Der Glaube an einen Staat, der mit grenzenloser Macht ausgestattet ist, der sich nach Belieben an fremder Arbeitskraft bereichert und in sämtlichen Lebensbereichen als Dieb über Richtig und Falsch entscheidet und damit die produktive und kooperative soziale Ordnung zerstört.

Menschen sind sozial, soziale Politik ist sozialistisch – Teil 1

Veröffentlicht in: Theorie | 0

Soziales Verhalten ist ein auf Verantwortung und Solidarität basierendes Prinzip, eine Begegnung von Menschen auf Augenhöhe, basierend auf gegenseitigem Respekt. Geselliges und kameradschaftliches Verhalten und die Kompatibilität verschiedener Menschen sind Grundvoraussetzung für ein funktionierendes Zusammenleben in einer Gruppe und das Bestehen einer Gesellschaft.