Widerstand vernetzt sich – Rein weiblich

Veröffentlicht in: Metapolitik, Widerstand vernetzt sich | 0

Frauenrechte, Emanzipation und Gleichstellung sind Themen, die im patriotischen Spektrum lediglich eher gestreift werden. Die dabei geäußerten Positionen sind in der Regel eine eher unreflektierte Mischung aus freiheitlichen Überzeugungen und romantisch anmutenden Rollenbildern. Dies ist mit Sicherheit auch darauf zurück zu führen, dass das patriotische Milieu häufig von Männern dominiert wird, während Frauen eher sporadisch ihren Weg in diese Reihen finden. Eine Ausnahme hiervon stellt Reinhild dar, die dem aufmerksamen Beobachter schon länger durch ihren couragierten Aktivismus bekannt sein dürfte. Nach 120db als Reaktion auf die #metoo-Kampagne und der Fraueninitiative Lukreta hat sie nun mit „Rein weiblich“ ein neues Projekt in Form eines eigenen Youtube-Kanals gestartet. Dort bezieht sie zu besagten Themen kritisch Stellung und beleuchtet diese authentisch aus patriotischer Perspektive. Mit ihrem zweiten Video nimmt sie die jüngsten Entgleisungen der Pro7-Kasper Joko und Klaas samt deren Entourage aufs Korn und zeigt eloquent die Verlogenheit der Propagandisten auf. Aktuell reflektiert sie die „Black lives Matter“-Bewegung.

Wie sie uns erzählte, zeigt ihr Engagement bereits Wirkung in Form von regem Zuspruch von konservativen Frauen, die ihre sonst marginalisierten Überzeugungen endlich glaubhaft repräsentiert sehen und sich gern in Reinhilds Tun einbringen.

Mit Sicherheit werden wir von „Rein weiblich“ in Zukunft noch einiges hören. Wir wünschen der sympathischen Aktivistin aus Bonn weiterhin viel Schaffenskraft und Erfolg.

Youtube-Kanal „Rein weiblich“
https://www.youtube.com/channel/UCi2OESCUmgNaKnM9g_kR6dg/videos

Lukreta:
https://www.facebook.com/Lukreta-361506467888027/
https://www.youtube.com/channel/UCLbuY3Rp1jPGEpvxHDRh1ag
https://www.instagram.com/lukreta_official/?igshid=8kdlxywswiqm&hl=de
https://twitter.com/Lukreta_?ref_src=twsrc%5Egoogle%7Ctwcamp%5Eserp%7Ctwgr%5Eauthor