Widerstand vernetzt sich – Heimat Defender

Veröffentlicht in: Metapolitik, Widerstand vernetzt sich | 0

Je größer die Krise, desto erfindungsreicher sind jene, die sich dem entgegenstellen. Dies stellt die Programmiergruppe „Kvltgames“ mit der Förderung von Ein Prozent erneut unter Beweis. Mit „Heimat Defender“ hat das erste patriotische Computerspiel das Licht der Welt erblickt und leistet so vorbildlich einen weiteren Beitrag zu einer facettenreichen Gegenkultur. Die Handlung spielt in einer dystopischen Zukunft, in der die „Global Homo-Corporation“ die Menschheit zu gleichgeschalteten Konsumenten degeneriert hat. Lediglich eine kleine Widerstandsgruppe, bestehend aus bekannten Charakteren wie Martin Sellerie (Danke Zuckerberg), Alex Malenki oder Outdoor Illner setzt sich dagegen zur Wehr.

Der Spieler kämpft sich in diesem Jump’n’Run-Spiel im Retrostil durch eine Welt, die mit viel Liebe zum Detail gestaltet ist. Dabei sind zahllose Anspielungen mit eingeflossen, die den Kenner des Widerstandsmilieus zum Schmunzeln und sicher auch den weniger vorgebildeten Spieler zum Nachdenken bringen. Wir haben eine Nachtschicht eingelegt, um uns selbst ein Bild von diesem Machwerk aus der Ein Prozent-Schmiede zu machen und waren sehr davon angetan. Zur kurzweiligen Unterhaltung für den Patrioten und zur Bespielung des vorpolitischen Raums ist Heimat Defender ideal.

Teilen & liken: